Vorab: Sollte Ihr Kätzchen ernsthaft krank sein, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Tierarzt!
 
Die folgenden Ratschläge gelten ausschließlich zusätzlich zu einer tierärztlichen Behandlung, diese Angaben zu den jeweiligen Gaben gehören in die Hände eines erfahrenen Tierheilpraktikers oder eines Naturheilkundlich arbeitenden Tierarztes!!
 
Ich habe mit homöophatischen Mitteln sehr gute Erfahrungen gemacht und bin davon überzeugt, dass diese Mittel die herkömmliche Medizin sehr gut ergänzen.
Nachfolgend haben ich Ihnen ein paar erprobte Mittel aufgeführt. Für die Behandlung von Katzen sind Globulis am Besten geeignet.
Die Tropfen beinhalten Alkohol und das können Katzen nicht,wie wir Menschen, verstoffwechseln. Die Dosierung beträgt drei mal täglich 3-5 Globulis (für Babys reicht meist ein Globulie).
In akuten Fällen kann diese Dosis am ersten Behandlungstag auch halbstündlich bis stündlich erfolgen.
Weil dieses Thema in die Hände von Tierheilpraktikern und Naturheilkundlich arbeitenden Tierärzten gehört, habe ich hier keine Angaben zu den jeweiligen Potenzen gemacht!!
© Samian's Heilige Birma - Creative Graphics
Zahnfleischentzündungen:
Mercurius solobilis
Kreosotum
Borax (akute Zahnfleischentzündung)
 
Durchfall/Magenverstimmungen:
Nux vomica bei Magenverstimmungen
Phodophillum bei wässrigem Durchfall
 
Vergiftungserscheinungen:
Arsenicum album (wenn eine Vergiftung besteht, UMGEHEND ZUM TIERARZT!!!)
 
Trächtigkeit (bitte nur geben WENN WIRKLICH in den Geburten vorher etwas gewesen ist!!!)
Pulsatilla ab dem 50 Tag einmal täglich im Wechsel mit Caulophyllum
Sabina nach der Geburt zur Rückbildung
Phytolacca (Gesäugeentzündung und Milchstau)
 
Für die Entwicklung der Babys
Calcium carbonicum /Knochenbau
Magnesium phosphoricum/Babydurchfall
 
Stärkung des Immunsystems (wenn anfällig für Krankheiten
Echinacea compositum (HEEL)
 
Bißverletzungen:
Calendula Tinktur
 
Augen:
Euphrasia Augentropfen
 
Haut und Fell:
Sulfur (einmal wöchentlich sorgt für guten Fellwechsel)
 
Harnwege:
Cantharis (Anfangsmittel )
Sebal serrulatium (Steinbildung)
Bei Harnwegserkrankungen IMMER
den Tierarzt hinzuziehen Gefahr der Urämie (Vergiftung durch den eigenen Urin, tödlich)
© Samian's Heilige Birma - Creative Graphics
Unter Komplexmittel versteht man Homöophatika die aus verschiedenen homöophatischen Substanzen zusammengesetzt sind. Die Komplexmittel Firma Heel) sind alphabetisch sortiert , sie sind in jeder Aphotheke erhältlich. Übrigens sie helfen auch uns Menschen sehr gut.
(Firma Wera Vet ist nur für Tiere bestimmt)
 
Albumoheel - Nieren- und Blasenerkrankungen
 
Angin-Heel - Hals- und Mandelentzündung
 
Arnica-Heel - Entzündungen und Verletzungen
 
Berberis-Homaccord - Entzündungen des Harnapparates
 
Bryaconeel - Infekte der Atemwege
 
Calendumed - Äusserlich bei Verletzungen
 
Cardiacum-Heel - Herz-Kreislaufschwäche
 
Chelidonium-Hommaccord - Erkrankungen Leber und Galle
 
China-Homaccord - Große Schwäche nach schweren Erkrankungen
 
Cutis Compositum - Hauterkrankungen
 
Diarrheel - Durchfall Magen- Darmentzündungen
 
Dysenteral (Firma WeraVet) - Durchfall
 
Echinacea compositum - Immunstärkung
 
Febrisa (Firma WeraVet) - Akutes Fiebermittel
 
Graphites Homaccord - Neigung zu Fettsucht Hauterkrankungen
 
Gripp- Heel - Grippeerkrankungen
 
Heelax - Verstopfung
 
Husteel - Husten, Erkältung
 
Nux-Vomica-Homaccord - Erkrankungen Verdauungstrakt Verstopfung Vergiftung
 
Oculheel - Augenentzündungen
 
Phosphor-Homaccord - Lungenentzündung
 
Traumeel - Jede Art von Verletzung Schmerzmittel
© Samian's Heilige Birma - Creative Graphics
WEITER HOMÖOPATHIE II -->
 
< ZURÜCK >
© Samian's Heilige Birma - Creative Graphics